FDP Kreisverband Vogtland
Aktiv für die Region

Über Uns

In den Städten, im Kreis oder darüber hinaus: wir Freien Demokraten setzen uns ein für nachhaltiges Wirtschaften und ein selbstbestimmtes Leben ein.

Wir sind Vogtländer !
Mehr als zweihundert Vogtländer, die für die beste Bildung kämpfen, damit unsere Kinder für die Herausforderungen von morgen gewappnet sind. Die sich dafür einsetzten, dass auch der Ländliche Raum über eine starke Infrastruktur und engmaschige Nahversorgung verfügt. Und die wissen, dass unsere Zukunft in einem toleranten und weltoffenen Europa liegt.
Neugierig geworden? Kommt und lernt uns kennen!

Unser Kreisvorstand tagt!

Mandatsträger der FDP Vogtland

Neben dem Oberbürgermeister der Stadt Plauen, stellt die FDP auch in Neumark, Pöhl, Elsterberg und Limbach die Bürgermeisterin/den Bürgermeister.

Außerdem ist die FDP mit Mandatsträgern in vielen Stadt- Gemeinde.- und Ortschaftsräten des Vogtlandes vertreten.

Ralf Oberdorfer Plauen

Oberbürgermeister der Stadt Plauen
Kreisrat im Vogtlandkreis
Fraktionsvorsitzender der FDP Kreistagsfraktion
Mitglied im Kreisausschuss

Ralf Fester Neumark

Bürgermeister in Neumark

Daniela Hommel-Kreißl Pöhl

Bürgermeisterin in Pöhl

Sandro Bauroth Elsterberg

Bürgermeister Stadt Elsterberg

Bernd Damisch Limbach

Bürgermeister Gemeinde Limbach
FDP Kreisrat Vogtlandkreis
Mitglied im Ausschuss Gesundheit und Soziales
Krankenhausaschuss

Dieter Käppel Reichenbach

FDP Kreisrat Vogtlandkreis
Mitglied Ausschuss Wirtschaft, Verkehr, Tourismus
Zeitweiliger Müllauschuss

Achim Schulz Syrau

FDP Kreisrat Vogtlandkreis
Mitglied Ausschuss Bildung, Kultur, Sport

Kerstin Knabe Plauen

FDP Kreisrat Vogtlandkreis
Mitglied Ausschuss Haushalt, Finanzen

Sven Gerbeth Plauen

FDP Kreisrat Vogtlandkreis
Stv. Fraktionsvorsitzender
Mitglied Ausschuss Umwelt, Bau, Vergabe
Mitglied Jugendhilfeauschuss

Personen

Gemeinsam sind wir stark!

Andre Ludwig

Kreisvorsitzender der FDP Vogtland

Beruf: Dipl.-Betriebswirt

Martin Treeck

Stv. Kreisvorsitzender der FDP Vogtland

Beruf: Rechtsanwalt

Sven Gerbeth

Stv. Kreisvorsitzender der FDP Vogtland

Beruf: Lehrer

Sandro Bauroth

Stv. Kreisvorsitzender der FDP Vogtland

Beruf: Bürgermeister der Stadt Elsterberg

Achim Schulz

Stv. Kreisvorsitzende der FDP Vogtland

Dipl.-Ing. Rentner, Bürgermeister a.D.

Andre Bindl

Schatzmeister der FDP Vogtland

Beruf: Bankkaufmann

Ralf Oberdorfer

Fraktionsvorsitzender der FDP Kreistagsfraktion im Vogtlandkreis

Beruf: Dipl.-Ing.
Oberbürgermeister der Stadt Plauen

Joachim Günther

Ehrenvorsitzender der FDP Vogtland

Dipl.-Ing. Rentner, Parlamentarischer Staatssekretär a.D., MdB a.D.

Beisitzer im

FDP-Kreisvorstand Vogtland

Ralf Oberdorfer - Plauen
Uwe Geisler - Plauen
Eckart George - Plauen
Werner Pilz - Auerbach
Eckardt Scharf - Oelsnitz
Björn Fläschendräger - Oelsnitz
Christof Schwabe - Oelsnitz
Thomas Böhm - Auerbach
Veit Bursian - Rotschau
Danelia Hommel-Kreißl - Pöhl
Mario Taubner-Wude - Mühltroff
Jeremy Ziron - Klingenthal
Ivan Wilferth - Tirpersdorf

Positionen

Unsere regional bezogenen Aktivitäten gestalten wir gemeinsam mit unseren Mandatsträger und Bürgermeistern in den Parlamenten und Kommunen.

Infrastruktur – Ländlicher Raum

Unsere Ziele für Plauen:
Wir treten für eine homogene Förderpolitik im Freistaat ein, die den ländlichen Raum mit gleicher Intensität berührt wie die Ballungszentren. Alle haben das Recht auf eine ausreichende Öffentliche Nahversorgung, der Arztbetreuung, dem wohnortnahen Sparkassenbesuch oder der Teilnahme am schnellen Internet. Sozialer Zusammenhalt und Nähe zur Natur stehen für Lebensqualität auf den ländlichen Räumen.

Bildung

Wir treten für den Erhalt der gymnasialen Bildungslandschaft ein und unterstützen den Ausbau der Freien Schulen, genauso wie die Erweiterung des Bildungsspektrum der Berufsakademie Plauen. Der Ausbildungsstandort Reichenbach sollte mit einer höheren Bildungseinrichtung aufgewertet werden. Die berufsnahe Ausbildung muss erhalten bleiben, sowie die Quote der Mindestschülerzahlen korrigiert werden. Der Schülerverkehr in der Region ist zu optimieren.

Wirtschaft und Arbeit

Wir fördern Investitionen und Aufträge für regionale Betriebe, Mittelstand und Handwerk und stoßen Investitionen in die Infrastruktur an. Wir treten für Entlastung der Unternehmer bei Steuern und Abgaben durch niedrigere Gewerbesteuerhebesätze und kommunale Abgaben ein. Die öffentlichen Vergaben mit Blick auf einheimische Unternehmen und Handwerksbetriebe werden weiter mit uns erleichtert. Initiativen von Einzelhändler werden von uns unterstützt.

Energiepolitik

Wir treten für eine verantwortungsvolle Energiepolitik ein, dazu gehören auch die regenerativen Energien. Dabei ist für uns wichtig, dass Mensch und Natur nicht zu kurz kommen. Bürgerbeteiligung und größere Mindestabstände von Windrädern zu bebauten Grundstücken, um Anwohner zu schützen, sind wichtig. Wir werden für ein Ende der Privilegierung von Windkraftanlagen im Baurecht eintreten und das Verbot von Windkraft im Waldbestand unterstützen.

Kultur

Wir setzen uns im Kulturraum Vogtland-Zwickau für die Förderung regional bedeutsamer kultureller Einrichtungen und Maßnahmen ein.
Wir verfolgen das Ziel, diese kulturellen Stätten in der Region zu stärken, Kooperationen zu fördern und Impulse für die Arbeit vor Ort zu geben, in der Orchesterlandschaft des Vogtlandes, den Ausbau der Kulturszenen und den Erhalt des Spartentheater Plauen-Zwickau.

Tourismus

Wir setzen uns für den Tourismus als tragenden Wirtschaftsfaktor in der Region ein. Es ist uns wichtig den Standortvorteil zu nutzen und Leistungsträger, sowie Gastgeber zu helfen. Wir unterstützen solche Projekte, wie den Kulturweg der Vögte, der Elstertalbahn Gera-Plauen-Eger, sowie die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bei Rad und Wanderwegen. Wir wollen aus dem Vogtland einen nachhaltigen attraktiven Lebensraum gestalten.

Neuigkeiten

Bleibt stets auf dem Laufenden mit unserem Newsfeed aus den Sozialen Netzwerken.

Europa 🇪🇺 braucht einen Neustart. Wählen wir die Große Koalition in Brüssel ab! Am 26. Mai kannst Du mit Deiner Stimme für die FDP Europa besser machen. 💪 Hier geht´s zum Programm: fdp.de/ChancenNutzen 👍 #ChancenNutzen 🚀 #EP2019 #Europawahl #diesmalwaehleich #govote

Millionen Fahrerinnen und Fahrer von Dieselfahrzeugen werden europaweit 🇪🇺 durch bestehende und drohende Fahrverbote 🚫 in ihrer Mobilität eingeschränkt und leiden finanziell unter der Entwertung ihrer oft nur wenige Jahre alten Fahrzeuge. "Es macht doch keinen Sinn, jetzt falsch zu agieren, nur um irgendetwas zu machen", so Nicola Beer. Ob mit Batterie, Gas, Methanol, Wasserstoff, synthetischen klimaneutralen Kraftstoffen: Es gibt vielfältige Möglichkeiten, wie wir in Zukunft die jetzigen Treibstoffe ersetzen können. Wir stehen für den Wettbewerb um den Antrieb der Zukunft. Möge der Beste gewinnen❗️ Den von der Europäischen Union vorgegebenen sogenannten Flottenmix der Automobilbranche hält Beer für einen Fehler und wendet sich dagegen, dass die Politik entscheidet, was angeblich umweltverträglich ist: "Der Weg, der es schafft, keine Emissionen zu haben, der ist genau der richtige, und die Wissenschaftler und Ingenieure zeigen uns, welche der Technologien das ist." 💪 Beer fordert die Kommunen auf, in den Personennahverkehr zu investieren und verlangt Investitionen in Forschung und Entwicklung, damit "zum Beispiel so etwas wie die Brennstoffzelle demnächst nicht nur im Auto, sondern auch im Flugzeug funktioniert". #ChancenNutzen 🚀 #EP2019 #Europawahl2019

Wir wollen ein einheitliches europäisches Asyl-, Flüchtlings- und Einwanderungsrecht. 👍 Dazu haben wir ein Konzept vorgelegt, das wir auch auf europäischer Ebene 🇪🇺 einführen wollen💪. ➡️ Für dieses benötigen wir 4 Türen 🚪🚪🚪🚪 Die Erste 🚪 heißt #Asyl: Da herein kommen jene Menschen, die individuell politisch verfolgt werden. Das sind nur sehr wenige. Die zweite Tür 🚪 heißt: #Flucht. Kriegsflüchtlinge bekommen bei uns Schutz. Sobald ihre Heimat befriedet ist, müssen sie zurück – auch, um ihr Zuhause wiederaufzubauen. Durch die dritte Tür 🚪 kommen qualifizierte #Zuwanderer: Diese sucht sich Deutschland aus. Sie müssen sich bewerben. Sie müssen sprachliche sowie berufliche Qualifikationen vorweisen und dürfen nicht in den Sozialstaat einwandern. Und die Tür Nummer vier 🚪 geht nach außen auf: Alle die, die sich illegal bei uns aufhalten, müssen schnellstmöglich in ihre Heimat #zurück. #Spurwechsel: Wer durch die erste oder zweite Tür kommt, sich gut integriert, unsere Sprache spricht, einen Job hat, um sich und seine Familie zu versorgen und nicht straffällig geworden ist, kann sich dann auch um die dritte Tür 🚪bewerben. Die Voraussetzung für den Spurwechsel ist freilich, dass ohne Abstriche dieselben Anforderungen erfüllt werden, die wir auch an qualifizierte Zuwanderer stellen! #ChancenNutzen 🚀#EP2019 #Europawahl2019

Meldungen

Bernd Damisch, Bürgermeister, Gemeinde Limbach
Sandro Bauroth, Bürgermeister, Stadt Elsterberg
Danelia Hommel-Kreißl, Bürgermeisterin, Gemeinde Pöhl

Unser Thema: Tourismus, dafür setzen wir uns ein:
Für den Ausbau des Tourismus als Wirtschaftsfaktor in der Region: Standortvorteile besser nutzen, Gastgeber und Leistungsträger fördern,
überregionale Projekte unterstützen, Wanderwege erhalten!

Björn Fläschendräger Speditionsangestellter + Kleinunternehmer
Stadtrat in Oelsnitz i.V, (Fraktionsvorsitzender FOB)

Unser Thema; Ehrenamt, dafür setze ich mich ein:
Für mehr Wertschätzung der ehrenamtlichen Engagierten in den Freiwilligen Feuerwehren, Kultur-, Brauchtumspflege-, Heimat-, Sport,- und Sozialvereinen. Ohne Sie wäre unsere Gesellschaft nichts. Danke allen Ehrenamtlichen !

Martin Treeck Rechtsanwalt und Stadtrat in Auerbach

Unser Thema: Wirtschaft und Arbeit, dafür setze ich mich ein

- Für optimale Bedingungen zur Entwicklung unserer regionalen Unternehmen
- Für die Schaffung neuer Gewerbegebiete an planungsrelevanten Standorten, um auch zukünftige Generationen das Arbeiten vor Ort zu
ermöglichen – im Einklang mit unserer Umwelt !

Veit Bursian Fachmann für Versicherungen und Finanzen, Vorsitzender des Vereins Tropfsteingrotte Alaunwerk Mühlwand-Reichenbach, Ortsvorsteher Rotschau, Stadtrat Reichenbach, sachkundiger Einwohner im Haushalts- und Finanzausschuss des Kreistages

Unser Thema: Infrastruktur, dafür setze ich mich ein
- Für eine bedarfsgerechte Nahversorgung, umfassende medizinische Versorgung, flächendeckende Mobilfunk und Glasfasernetze

Wir sind 22 Plauenerinnen und Plauener. Wir bewerben uns für den Plauener Stadtrat.
Mit Kompetenz und Erfahrung und Sichtweisen werden wir eine bürgernahe, verlässliche und zukunftsorientierte Politik für unsere Stadt streiten.
Deshalb werben wir um Ihr Vertrauen!

Unsere Ziele für Plauen, bitte Weiterlesen:

"Mein Name ist Jeremy Ziron: Ich bin 19 Jahre alt und Klingenthaler. Ich bestreite gerade noch mein Abitur, habe jedoch bereits 2015 ein Unternehmen in der Medienbranche gegründet.
Meiner Meinung nach, muss sich das Vogtland künftig als echter Tourismusstandort verkaufen, um langfristig aus diesem Markt Kapital zu schlagen. Wir leben in einer grandiosen Region und genau das müssen wir den Menschen auch zeigen. Wir brauchen ein Vogtland-Update!"

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die FDP Vogtland finanziert ihre politische Arbeit weitgehend durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Spenden ist ein wichtiger, demokratischer Akt der persönlichen Willensbekundung. Parteien sind auf die finanzielle Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Daher sind wir für Spenden, die uns die Fortsetzung unserer Arbeit für ein liberaleres Vogtland und ein liberaleres Deutschland ermöglichen, sehr dankbar.

per Überweisung spenden --> Weiterlesen

Diesmal war der Politische Aschermittwoch von der Wahlkampfeinstimmung für die Europa, -Landtags- und Kommunalwahlen geprägt. In der gut besuchten Veranstaltung mit Gästen aus ganz Sachsen und den über die Grenzen des Freistaates hinaus. In der Eröffnungsrede machte der Kreisvorsitzenden Andre Ludwig auf die historische Bedeutung des Veranstaltungsortes, dem Malzhaus, aufmerksam. In seinen weiteren Ausführungen nahm er die Politik des Landrates und u.a. auch dessen Dauerbrenner, der neuen Müllentsorgungssatzung aufs Korn. Danach trat der Spitzenkandidat für die sächsische Landtagswahl und Landesvorsitzender Holger Zastrow ans Rednerpult.“ Ich will Sachsen zu einem Land der Chancen machen, in dem etwas möglich ist, in dem man sich etwas aufbauen kann“ begann er seine Ausführungen. In einer einstündigen Rede nahm er Bezug, wo die Liberalen ansetzen müssen, dem Abbau der Bürokratie, das Leben und Arbeiten in den ländlichen Räumen und der Verbots- und Bevormundungspolitik des politischen Gegners. Mit praxisnahen Beispielen und humoristischen Einlagen vermittelte er eine Aufbruchsstimmung. Der anschließende Smalltalk gab noch weiteren Input unter den Anwesenden und Gästen.

Engagieren Sie sich!

Unsere Demokratie lebt vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger - von Ihnen! Gerade in Zeiten weltweiter Krisenherde, Demokratieverdruss und Rechtsruck ist es wichtiger denn je, dass sich mehr Menschen aktiv einbringen. Die Freien Demokraten bieten dazu zahlreiche Möglichkeiten - für jedes Zeitbudget.

Jetzt engagieren!

Kontakt

Euer direkter Draht zu uns – wir sind jederzeit für Fragen, Anregungen und konstruktive Kritik zu erreichen.

Martin-Luther-Str. 50
08525 Plauen
Deutschland

Tel.
03741/137044